STYLEFRAMES PRO

STYLEFRAMES PRO

STYLEFRAMES PRO

STYLEFRAMES PRO

STYLEFRAMES PRO

INHALT

INHALT

INHALT

INHALT

INHALT

In diesem Workshop erarbeiten wir, wie wir Kunden mit Styleframes begeistern und dabei im Workflow flexibel bleiben. Wir fokussieren darauf, visuell spannende Ideen zu entwickeln, diese beeindruckend zu inszenieren und dabei auch mit knappem Zeitbudget komplexe Bilder zu entwickeln. Die Teilnehmer lernen, wie sie mit Styleframes begeistern und dabei im Workflow flexibel bleiben. Wir entwickeln dafür Workflows, um in kurzer Zeit anspruchsvolle Frames praktisch aus dem Nichts zu gestalten und mit wenig Aufwand möglichst verschiedene Looks zu entwickeln. Zusätzlich sensibilisieren wir für mögliche Fallen im Produktionsalltag.

In diesem Workshop erarbeiten wir, wie wir Kunden mit Styleframes begeistern und dabei im Workflow flexibel bleiben. Wir fokussieren darauf, visuell spannende Ideen zu entwickeln, diese beeindruckend zu inszenieren und dabei auch mit knappem Zeitbudget komplexe Bilder zu entwickeln. Die Teilnehmer lernen, wie sie mit Styleframes begeistern und dabei im Workflow flexibel bleiben. Wir entwickeln dafür Workflows, um in kurzer Zeit anspruchsvolle Frames praktisch aus dem Nichts zu gestalten und mit wenig Aufwand möglichst verschiedene Looks zu entwickeln. Zusätzlich sensibilisieren wir für mögliche Fallen im Produktionsalltag.

In diesem Workshop erarbeiten wir, wie wir Kunden mit Styleframes begeistern und dabei im Workflow flexibel bleiben. Wir fokussieren darauf, visuell spannende Ideen zu entwickeln, diese beeindruckend zu inszenieren und dabei auch mit knappem Zeitbudget komplexe Bilder zu entwickeln. Die Teilnehmer lernen, wie sie mit Styleframes begeistern und dabei im Workflow flexibel bleiben. Wir entwickeln dafür Workflows, um in kurzer Zeit anspruchsvolle Frames praktisch aus dem Nichts zu gestalten und mit wenig Aufwand möglichst verschiedene Looks zu entwickeln. Zusätzlich sensibilisieren wir für mögliche Fallen im Produktionsalltag.

In diesem Workshop erarbeiten wir, wie wir Kunden mit Styleframes begeistern und dabei im Workflow flexibel bleiben. Wir fokussieren darauf, visuell spannende Ideen zu entwickeln, diese beeindruckend zu inszenieren und dabei auch mit knappem Zeitbudget komplexe Bilder zu entwickeln. Die Teilnehmer lernen, wie sie mit Styleframes begeistern und dabei im Workflow flexibel bleiben. Wir entwickeln dafür Workflows, um in kurzer Zeit anspruchsvolle Frames praktisch aus dem Nichts zu gestalten und mit wenig Aufwand möglichst verschiedene Looks zu entwickeln. Zusätzlich sensibilisieren wir für mögliche Fallen im Produktionsalltag.

In diesem Workshop erarbeiten wir, wie wir Kunden mit Styleframes begeistern und dabei im Workflow flexibel bleiben. Wir fokussieren darauf, visuell spannende Ideen zu entwickeln, diese beeindruckend zu inszenieren und dabei auch mit knappem Zeitbudget komplexe Bilder zu entwickeln.

Die Teilnehmer lernen, wie sie mit Styleframes begeistern und dabei im Workflow flexibel bleiben. Wir entwickeln dafür Workflows, um in kurzer Zeit anspruchsvolle Frames praktisch aus dem Nichts zu gestalten und mit wenig Aufwand möglichst verschiedene Looks zu entwickeln. Zusätzlich sensibilisieren wir für mögliche Fallen im Produktionsalltag.

COACH

Ronny Schmidt

Ronny Schmidt

test_14

UNSER GEMEINSAMES ZIEL

UNSER GEMEINSAMES ZIEL

UNSER GEMEINSAMES ZIEL

UNSER GEMEINSAMES
ZIEL

UNSER GEMEINSAMES ZIEL

In diesem Workshop geht es darum visuell spannende Ideen zu entwickeln, diese beeindruckend zu inszenieren und dabei auch mit knappem Zeitbudget komplexe Bilder zu entwickeln. Wir zeigen dir, wie du deinen Boss mit Styleframes begeisterst und dabei im Workflow flexibel bleibst. Wir entwickeln dafür Workflows, um in kurzer Zeit anspruchsvolle Frames praktisch aus dem Nichts zu gestalten und mit wenig Aufwand möglichst verschiedene Looks zu entwickeln. Zusätzlich bereiten wir dich auf mögliche Fallen im Produktionsalltag vor. 

In diesem Workshop geht es darum visuell spannende Ideen zu entwickeln, diese beeindruckend zu inszenieren und dabei auch mit knappem Zeitbudget komplexe Bilder zu entwickeln. Wir zeigen dir, wie du deinen Boss mit Styleframes begeisterst und dabei im Workflow flexibel bleibst. Wir entwickeln dafür Workflows, um in kurzer Zeit anspruchsvolle Frames praktisch aus dem Nichts zu gestalten und mit wenig Aufwand möglichst verschiedene Looks zu entwickeln. Zusätzlich bereiten wir dich auf mögliche Fallen im Produktionsalltag vor. 

In diesem Workshop geht es darum visuell spannende Ideen zu entwickeln, diese beeindruckend zu inszenieren und dabei auch mit knappem Zeitbudget komplexe Bilder zu entwickeln. Wir zeigen dir, wie du deinen Boss mit Styleframes begeisterst und dabei im Workflow flexibel bleibst. Wir entwickeln dafür Workflows, um in kurzer Zeit anspruchsvolle Frames praktisch aus dem Nichts zu gestalten und mit wenig Aufwand möglichst verschiedene Looks zu entwickeln. Zusätzlich bereiten wir dich auf mögliche Fallen im Produktionsalltag vor.

In diesem Workshop geht es darum visuell spannende Ideen zu entwickeln, diese beeindruckend zu inszenieren und dabei auch mit knappem Zeitbudget komplexe Bilder zu entwickeln. Wir zeigen dir, wie du deinen Boss mit Styleframes begeisterst und dabei im Workflow flexibel bleibst. Wir entwickeln dafür Workflows, um in kurzer Zeit anspruchsvolle Frames praktisch aus dem Nichts zu gestalten und mit wenig Aufwand möglichst verschiedene Looks zu entwickeln. Zusätzlich bereiten wir dich auf mögliche Fallen im Produktionsalltag vor.

In diesem Workshop geht es darum visuell spannende Ideen zu entwickeln, diese beeindruckend zu inszenieren und dabei auch mit knappem Zeitbudget komplexe Bilder zu entwickeln. Wir zeigen dir, wie du deinen Boss mit Styleframes begeisterst und dabei im Workflow flexibel bleibst. Wir entwickeln dafür Workflows, um in kurzer Zeit anspruchsvolle Frames praktisch aus dem Nichts zu gestalten und mit wenig Aufwand möglichst verschiedene Looks zu entwickeln. Zusätzlich bereiten wir dich auf mögliche Fallen im Produktionsalltag vor.

SO GEHT ES LOS

SO GEHT ES LOS

SO GEHT ES LOS

SO GEHT ES LOS

Nach einer Einführung in die Thematik besprechen wir die Relevanz für aktuelle Produktionen im Vorfeld (Pitches) und während der Produktion (Look verfeinern/variieren, Vorlagen für 3D Modeling/ Animation/ Compositing). 
Anschließend definieren wir, welche Faktoren ein gutes Styleframe ausmachen und besprechen typische Themenfelder, die immer wieder auftreten. Als praktische Übungen stehen „Ein Asset – verschieden Looks“ und „Umsetzung eines Briefings in ein Styleframe“ auf dem Programm.

Nach einer Einführung in die Thematik besprechen wir die Relevanz für aktuelle Produktionen im Vorfeld (Pitches) und während der Produktion (Look verfeinern/variieren, Vorlagen für 3D Modeling/ Animation/ Compositing).
Anschließend definieren wir, welche Faktoren ein gutes Styleframe ausmachen und besprechen typische Themenfelder, die immer wieder auftreten. Als praktische Übungen stehen „Ein Asset – verschieden Looks“ und „Umsetzung eines Briefings in ein Styleframe“ auf dem Programm.

Nach einer Einführung in die Thematik besprechen wir die Relevanz für aktuelle Produktionen im Vorfeld (Pitches) und während der Produktion (Look verfeinern/variieren, Vorlagen für 3D Modeling/ Animation/ Compositing).
Anschließend definieren wir, welche Faktoren ein gutes Styleframe ausmachen und besprechen typische Themenfelder, die immer wieder auftreten. Als praktische Übungen stehen „Ein Asset – verschieden Looks“ und „Umsetzung eines Briefings in ein Styleframe“ auf dem Programm.

Nach einer Einführung in die Thematik besprechen wir die Relevanz für aktuelle Produktionen im Vorfeld (Pitches) und während der Produktion (Look verfeinern/variieren, Vorlagen für 3D Modeling/ Animation/ Compositing).
Anschließend definieren wir, welche Faktoren ein gutes Styleframe ausmachen und besprechen typische Themenfelder, die immer wieder auftreten. Als praktische Übungen stehen „Ein Asset – verschieden Looks“ und „Umsetzung eines Briefings in ein Styleframe“ auf dem Programm.

VORAUSSETZUNGEN

VORAUSSETZUNGEN

VORAUSSETZUNGEN

VORAUSSETZUNGEN

Grundlegende Erfahrungen in C4D und Photoshop und ein Interesse an visuellem Storytelling.

Grundlegende Erfahrungen in C4D und Photoshop und ein Interesse an visuellem Storytelling.

Grundlegende Erfahrungen in C4D und Photoshop und ein Interesse an visuellem Storytelling.

Grundlegende Erfahrungen in C4D und Photoshop und ein Interesse an visuellem Storytelling.

MÖGLICHE INHALTE

MÖGLICHE INHALTE

MÖGLICHE INHALTE

MÖGLICHE INHALTE

MÖGLICHE INHALTE

- Briefings verstehen und daraus starke visuelle Ideen entwickeln
- Visual Research/Konzeption
- Komposition/Bildaufbau/visuelle Narrative entwickeln/Farbe
- 3D Assets finden und für deine Bedürfnisse anpassen
- 3D Workflows/Scene Setup
- Detail Economy – Wieviel Detail ist wo nötig?
- Rendersettings
- Post Production and Variation in Photoshop/Color Grading
- mögliche Arten der Präsentation und ihre Vor-/ Nachteile

- Briefings verstehen und daraus starke visuelle Ideen entwickeln
- Visual Research/Konzeption
- Komposition/Bildaufbau/visuelle Narrative entwickeln/Farbe
- 3D Assets finden und für deine Bedürfnisse anpassen
- 3D Workflows/Scene Setup
- Detail Economy – Wieviel Detail ist wo nötig?
- Rendersettings
- Post Production and Variation in Photoshop/Color Grading
- mögliche Arten der Präsentation und ihre Vor-/ Nachteile

- Briefings verstehen und daraus starke visuelle Ideen entwickeln
- Visual Research/Konzeption
- Komposition/Bildaufbau/visuelle Narrative entwickeln/Farbe
- 3D Assets finden und für deine Bedürfnisse anpassen
- 3D Workflows/Scene Setup
- Detail Economy – Wieviel Detail ist wo nötig?
- Rendersettings
- Post Production and Variation in Photoshop/Color Grading
- mögliche Arten der Präsentation und ihre Vor-/ Nachteile

- Briefings verstehen und daraus starke visuelle Ideen entwickeln
- Visual Research/Konzeption
- Komposition/Bildaufbau/visuelle Narrative entwickeln/Farbe
- 3D Assets finden und für deine Bedürfnisse anpassen
- 3D Workflows/Scene Setup
- Detail Economy – Wieviel Detail ist wo nötig?
- Rendersettings
- Post Production and Variation in Photoshop/Color Grading
- mögliche Arten der Präsentation und ihre Vor-/ Nachteile

- Briefings verstehen und daraus starke visuelle Ideen entwickeln
- Visual Research/Konzeption
- Komposition/Bildaufbau/visuelle Narrative entwickeln/Farbe
- 3D Assets finden und für deine Bedürfnisse anpassen
- 3D Workflows/Scene Setup
- Detail Economy – Wieviel Detail ist wo nötig?
- Rendersettings
- Post Production and Variation in Photoshop/Color Grading
- mögliche Arten der Präsentation und ihre Vor-/ Nachteile

UND SONST

UND SONST

UND SONST

UND SONST

Wir wissen, dass man sich als Kreativer mit seinem eigenem Laptop am Wohlsten fühlt. Daher gehen wir davon aus, dass Teilnehmer ihren Laptop zu unserem Workshop mitbringen und die entsprechende Software installiert haben. Mindestens also Software Cinema 4D, im Idealfall ab R17 oder höher, Photoshop CC oder höher. Sollte ein Rechner mit Software für den Workshop benötigt werden, sagen Sie uns einfach bei der Buchung bescheid.

Wir wissen, dass man sich als Kreativer mit seinem eigenem Laptop am Wohlsten fühlt. Daher gehen wir davon aus, dass Teilnehmer ihren Laptop zu unserem Workshop mitbringen und die entsprechende Software installiert haben. Mindestens also Software Cinema 4D, im Idealfall ab R17 oder höher, Photoshop CC oder höher. Sollte ein Rechner mit Software für den Workshop benötigt werden, sagen Sie uns einfach bei der Buchung bescheid.

Wir wissen, dass man sich als Kreativer mit seinem eigenem Laptop am Wohlsten fühlt. Daher gehen wir davon aus, dass Teilnehmer ihren Laptop zu unserem Workshop mitbringen und die entsprechende Software installiert haben. Mindestens also Software Cinema 4D, im Idealfall ab R17 oder höher, Photoshop CC oder höher. Sollte ein Rechner mit Software für den Workshop benötigt werden, sagen Sie uns einfach bei der Buchung bescheid.

Wir wissen, dass man sich als Kreativer mit seinem eigenem Laptop am Wohlsten fühlt. Daher gehen wir davon aus, dass Teilnehmer ihren Laptop zu unserem Workshop mitbringen und die entsprechende Software installiert haben. Mindestens also Software Cinema 4D, im Idealfall ab R17 oder höher, Photoshop CC oder höher. Sollte ein Rechner mit Software für den Workshop benötigt werden, sagen Sie uns einfach bei der Buchung bescheid.

Wir wissen, dass man sich als Kreativer mit seinem eigenem Laptop am Wohlsten fühlt. Daher gehen wir davon aus, dass Teilnehmer ihren Laptop zu unserem Workshop mitbringen und die entsprechende Software installiert haben. Mindestens also Software Cinema 4D, im Idealfall ab R17 oder höher, Photoshop CC oder höher. Sollte ein Rechner mit Software für den Workshop benötigt werden, sagen Sie uns einfach bei der Buchung bescheid.

WEITERE WORKSHOPS

BEISPIELE CORPORATE WORKSHOPS

WEITERE WORKSHOPS

WEITERE WORKSHOPS

WEITERE WORKSHOPS

Setzen auch Sie auf Bewegtbild.

mario

Lassen Sie uns sprechen:
Mario Gorniok-Lindenstruth
Geschäftsführer & Kreativdirektor

Tel: +49 30 79740002
Mail: kontakt@keenly.de

Keenly GmbH
Leuschnerdamm 13
10999 Berlin

(c) 2015–2019